Philosophie

Gleichstellung als Menschenrecht

 Ich setze mich dafür ein, dass Frauen und Männer mit Beeinträchtigungen ihre Beziehungen und ihre Sexualität selbstbestimmt leben und ihre Rechte auf sexuelle Gesundheit gemäss der UNO-Behindertenrechtskonvention und des Behinderungsgleichstellungsgesetzes wahrnehmen können.

 

 Ich mache mich dafür stark, dass Mädchen und Jungen mit Beeinträchtigungen das Recht zugestanden wird, analog ihrer Altersgenossen in der Regelschule, sexualpädagogische Inhalte auf der Basis der Kinderrechtskonvention und der kantonalen Lehrpläne in der Schule vermittelt zu bekommen.

 

 Ich unterstütze Mädchen und Frauen, sowie Jungen und Männer bei der Wahrnehmung ihrer Rechte auf Information und auf Zugang zu Dienstleistungen der sexuellen Gesundheit, vor allem wenn die Wahrnehmung dieser Rechte durch gesellschaftliche Barrieren (Zugang zu Gebäuden, Sprach- und Verständnisschwierigkeiten) erschwert ist.

 

 Ich arbeite mit Eltern, Fachpersonen und Interessenten zusammen, um gemeinsam für die Gleichstellung von Menschen mit Beeinträchtigungen in der sexuellen Gesundheit einzustehen.

Selbstbestimmte Liebe

Sexual(päd)agogik

Beratung

Weiterbildung

 

Cornelia Maissen

info@sb-liebe.ch

076 720 88 44

selbstbestimmte-liebe.ch

 

Kanton Zürich und Ostschweiz; Büro an der Eichgutstrasse 1 in Winterthur